Alte Dresdner Tatra-Bahnen gehen im Alberthafen auf Reise

Im Alberthafen Dresden werden in wenigen Tagen 8 ausgesonderte Straßenbahnwagen der Marke “Tatra“ der Dresdner Verkehrsbetriebe und außerdem mehrere hundert Tonnen schwere Elektromaschinen für Siemens verladen. +++

Für die Schwerlastverladungen im Alberthafen Dresden-Friedrichstadt gibt es neue Termine: In der Nacht vom 16. zum 17. August findet die Verladung von 2 Transformatoren und 2 Radiatoren für die Siemens AG, Transformatoren-Betrieb Dresden, statt.

Es handelt sich dabei um mehrere hundert Tonnen schwere Elektromaschinen.  Nach Angaben der Sächsische Binnenhäfen Oberelbe GmbH sollen zwei je 122 Tonnen schwere Transformatoren und zwei Radiatoren von je knapp 17 Tonnen auf Frachtschiffe gehievt werden.

Die Aktion musste wegen des Hochwassers verschoben werden. Die Maschinen wurden in Dresden für einen Windpark vor der britischen Küste gebaut. Sie sollen in acht Tagen über die Elbe, verschiedene Kanäle, Rhein und Maas nach Antwerpen gebracht werden. Dort werden sie umgeladen und nach London verschifft.

Die Verladung von 8 ausgesonderten Straßenbahnwagen der Marke „Tatra“ für die Dresdner Verkehrsbetriebe findet am 23. und 24. August statt.

Quelle: Sächsische Binnenhäfen Oberelbe GmbH 

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar