Alternatives Schulkonzept: Waldorf wird 100 Jahre

Leipzig - Das Konzept Waldorfschule wird 100 Jahre. Am 7.9.1919 wurde die erste waldorfpädagogische Schule gegründet. Die Schule ist bis zur Oberstufe ohne Benotung und der Lehrstoff wird nicht durch klassische Schulfächer vermittelt. 

Das Konzept Waldorfschule wird 100 Jahre. Am 7. September 1919 wurde die erste waldorfpädagogische Schule gegründet. Nach ihrem Vorbild gibt es im Freistaat 7 Schulen. Eine von ihnen ist die Karl Schubert Schule Leipzig, die seit 2011 besteht. Hier lernen 254 Kinder in zehn Klassen. Dabei wird vor allem in den jüngeren Jahrgängen viel Wert auf Bewegung gelegt.

Die Schule arbeitet bis zur Oberstufe ohne Benotung. Der Lehrstoff wird in verschiedenen Epochen und nicht in klassischen Schulfächern unterrichtet. Der Namensgeber der Schule, Karl Schubert, hatte in seiner Pädagogik einen inklusiven Impuls. Dieser ist für die Schule besonders wichtig.

Zum 100-jährigen Jubiläum wird das Schulkonzept in diesem Jahr auf der ganzen Welt gefeiert. Auch die Karl Schubert Schule beteiligt sich an verschiedenen Projekten.

Am 11. September wird es außerdem einen internationalen Musiktag mit Kindern und Gästen aus Australien und Japan geben. Demnächst sollen auch noch Bauvorhaben wie Turnhalle und Hort umgesetzt werden. Jetzt liegt der Fokus aber erst mal auf dem Jubiläum.