Altes Stadtbad Leipzig soll im neuen Glanz erstrahlen

Leipzig- Über hundert Jahre nach Eröffnung und mehr als 17 Jahren ohne Badbenutzung soll das historisch Stadtbad perspektivisch als Sportstätte betrieben werden. 1916 wurde es in Zentrum-Nord nach dreijähriger Bauzeit eröffnet. 2004 musste es wegen baulicher Mängel schließen. Nun sollen zwei Nutzungsvarianten untersucht werden. 

"Zum einen die Inbetriebnahme der Frauen- und Männerschwimmhalle inklusive einer Saunalandschaft. Zusätzlich könnte die Sportbäder Leipzig GmbH zentral im Gebäude untergebracht werden. In der zweiten Variante sollen nur die Frauenschwimmhalle und der Saunabereich aktiviert werden, weitere Flächen wären beispielsweise für die Büro- oder Archivnutzung freigegeben. In jedem Fall würde das Bad zunächst denkmalgerecht saniert werden", heißt es in einer Mitteilung der Stadt. Wir waren Anfang Juni vor Ort und haben das alte Stadtbad einmal von Innen betrachtet. 

Hier finden Sie das Interview mit Dirk Thärichen, dem Vorstandsvorsitzenden der Förderstiftung Leipziger Stadtbad:

Hier finden Sie das Interview mit Thomas Fieberg, dem Vorstandsmitglied  der Förderstiftung Leipziger Stadtbad: