Am 1. Mai Weltrekord-Versuch in Dresden

Beim Rekordversuche in der Scheune geht es darum, dass so viele Gitarristen wie möglich gemeinsam den Song „Hey Joe“ von Jimi Hendrix spielen. Der Rekordversuch wird gleichzeitig in Breslau und Dresden stattfinden. +++ 

Am 1. Mai findet erstmals in Dresden das „Thanks Jimi Festival“ statt. Hierbei unterstützt die Stadt Dresden ihre Partnerstadt Breslau beim alljährlichen Versuch, einen Guinness-Weltrekord zu brechen. Beim Rekord geht es darum, dass so viele Gitarristen wie möglich gemeinsam den Song „Hey Joe“ von Jimi Hendrix spielen.

Der bisherige Rekord aus dem Jahr 2012 von 7473 Gitarristen, die sich auf dem Breslauer Marktplatz versammelt hatten, konnte im vergangenen Jahr nicht gebrochen werden. Daher sind in diesem Jahr alle Dresdner Gitarristen und deren Freunde aufgerufen, am 1. Mai mit E-Gitarre oder Akustikklampfe ab 12 Uhr zur Scheune, Alaunstraße 36 – 40, in der Dresdner Neustadt zu kommen und um 16 Uhr zusammen „Hey Joe“ zu spielen. Das Ganze wird zwischen Dresden und Breslau live übertragen, so dass die Fans in beiden Städten gespannt sein dürfen, ob der Guinness-Rekord in diesem Jahr gebrochen werden kann. Für ein interessantes Begleitprogramm ist u. a. dank der Special Guests Lord Bishop und Sascha Aust gesorgt.

Für diejenigen, die am 1. Mai gern mit Sascha Aust und Lord Bishop um 16 Uhr auf der Bühne vor der Scheune „Hey Joe“ performen möchten, gibt es noch bis 15. April die Möglichkeit, sich mit einer Cover-Version von „Hey Joe“ zu bewerben. Diese muss bei Soundcloud oder YouTube online gestellt werden. Der Link ist dann an akademie@scheune.org zu schicken. Das beste Cover gewinnt den Auftritt beim „1. Thanks Jimi Festival“ in Dresden.

Quelle: Landeshauptstadt Dresden