Am Donnerstag wird wieder gestreikt

Leipzig – Dies ist bereits der 3. Warnstreik der Lehrer seit Anfang Mai um für eine bessere Bezahlung zu kämpfen.

In Sachsen kam es bereits letzten Donnerstag zu vielen Arbeitsniederlegungen, aufgrund des Katholikentages hatten die Leipziger Lehrer aber nicht teilgenommen. In mehr als 30 Bildungseinrichtungen wurde der reguläre Betrieb dennoch vorübergehend ausgesetzt, da diese als Unterkünfte und Veranstaltungsorte dienten.

Die Streikaktion wird nun nachgeholt, am Donnerstag soll es gegen Mittag zu einer Kundgebung unter dem Motto „5 vor 12“ auf dem Richard-Wagner-Platz kommen.