Amazon-Beschäftigte streiken zum Prime Day

Leipzig - Wer diese Woche ein Paket bei Amazon bestellt hat, sollte etwas geduldiger auf die Ankunft warten. Seit den Dienstagmorgenstunden befinden sich die Arbeitnehmer im Streik. Die Demonstrationen sollen noch bis zur kommenden Nachtschicht andauern. 

Streik bei Amazon in Leipzig: Zum sogenannten "Prime Day" haben rund 400 Mitarbeiter des Versandhändlers die Arbeit niedergelegt. Der Streik soll bis zur Nachtschicht am Mittwoch dauern. Die Beschäftigten würden seit Beginn der Corona-Pandemie Höchstleistungen an den Tag legen, oft ohne hinreichenden Schutz, kritisiert Verdi-Streikleiter Thomas Schneider laut einer Mitteilung. Er gehe davon aus, dass es zu Verzögerungen bei der Auslieferung kommen werde. Dem widerspricht Amazon und sagt, dass der Ausstand keine Auswirkungen haben werde. Mit dem Streik am "Prime Day", an dem der Online-Händler mit Sonderangeboten lockt, wollten die Beschäftigten deutlich machen, dass es sie nicht zum Schnäppchenpreis gebe, hieß es.