Ambulanter Kinder- und Jugendhospizdienst sucht Ehrenamtliche

Dresden - Der Ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst (AKHD) begleitet Kinder und Jugendliche mit einer lebensverkürzenden Erkrankung und deren Familen. Die Krankheiten reichen von Stoffwechsel- und Muskelerkrankungen, bis hinzu seltenen Gendefekten oder Krebserkrankungen. Immer wieder wird dafür ehrenamtliche Unterstützung gesucht.

Der AKHD begleitet ab der Diagnosestellung, im Leben, im Sterben und über den Tode des Kindes/Jugendlichen hinaus. Sie sind Zuhörer, Gesprächspartner und unternehmen mit den Erkrankten und deren Familien Ausflüge.

Das Team des Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienstes Dresden sucht Ehrenamtliche, die sich bei der Begleitung, sowie für die Öffentlichkeitsarbeit dieses Dienstes einsetzen möchten. Voraussetzung für ein solches ehrenamtliches Engagement ist ein Vorbereitungskurs, der im September 2018 beginnt.

Am 17. Mai findet um 19 Uhr ein Informationsabend auf der Nicolaistraße 28, 6. Etage, statt. Interessierte können sich jedoch zu jederzeit an den AKHD wenden. Das geht per Mail an: dresden@deutscher-kinderhospizverein.de oder unter 0351/314 6472. Alle Informationen gibt es außerdem unter: www.akhd-dresden.de

© AKHD