American Footballer suchen Nachwuchs

American Football ist noch immer eine der exotischen Sportarten in Chemnitz.

Dabei gibt es den Verein „Chemnitz Crusaders“ bereits seit 20 Jahren. Damit weiterhin erfolgreich gespielt werden kann, suchen die Kreuzritter nach neuen Talenten.

Nach der Saison ist vor der Saison – auf dem Sportplatz an der Straße Usti nad Labem geht es beim American Football zur Sache.

Das A-Jugendteam der Crusaders, die Varlets, feilen hier an Kondition, Kraft und Koordination.

Die Spielzeit in der Jugendregionalliga Ost ist bereits beendet, die 15-19-Jährigen hängen sich dennoch voll rein.

Aus Altersgründen werden einige Spieler die Varlets nun verlassen.

Interview: Mike Pfab, Headcoach Chemnitz Varlets

Bei den Chemnitz Crusaders können kindgerechte Formen von American Football ohne größeren Körpereinsatz bereits ab dem 8. Lebensjahr gespielt werden.

Zudem gibt es eine B-Jugendmannschaft, bei der Jungen und Mädchen ab 13 Jahren Tackle Football ausüben können.

Im Gegensatz zu vielen anderen Sportarten gibt es beim American Football Spieler mit unterschiedlichen Aufgaben.

Dadurch werden massige, robuste Spieler genauso gebraucht, wie schnelle, wendige Typen.

Interview: Mike Pfab, Headcoach Chemnitz Varlets

Am 14. November findet ein Probetraining für alle Interessierten in der Sporthalle der Luisenschule an der Fritz-Matschke-Straße statt.

Dabei können sich ab 16 Uhr Kinder von 13 bis 16 Jahren für das B-Jugendteam der Claymores ausprobieren.

Ab 18 Uhr ist dann das Schnuppertraining für die Varlets für 16-19-Jährige angesetzt.

Interview: Mike Pfab, Headcoach Chemnitz Varlets

Alle, die American Football einmal testen möchten, sollten Sportkleidung und ausreichend Zutrinken nicht vergessen.

Eine vorherige Anmeldung ist nicht notwendig. Beim American Football geht es oftmals heiß zur Sache, Durchsetzungsvermögen ist dabei gefragt.

Dennoch steht auch bei den Varlets eines an oberster Stelle: Teamgeist.