Amok-Gefahr! Susanna-Eger-Berufsschule in Leipzig nach Drohanruf geschlossen

Bereits zum zweiten Mal in dieser Woche musste die das Berufsschulzentrum in Eutritzsch den Schulbetrieb unterbrechen. Ein Unbekannter hatte laut Polizei per Telefon um 8 Uhr am Freitagmorgen mit einem Massaker gedroht. Die Polizei rückte sogar mit Maschinenpistolen an.

Die Schulleitung schickte die Schüler, die sich bereits im Gebäude befanden, nach Hause. Der Unterricht wurde komplett gestrichen. 
 
Bereits am Mittwoch erhielt die Schule eine Drohung. Bei der Durchsuchung des Gebäudes konnte die Polizei allerdings nichts finden. Sollte es sich bei den Androhungen um einen Scherz handeln, so muss der Verantwortliche mit einem Verfahren wegen Störung des öffentlichen Friedens und der Androhung von Straftaten rechnen. Außerdem kommen noch die Kosten der Polizeieinsätze auf ihn zu. Die bewegen sich im fünfstelligen Bereich.