Ampel am Goldenen Hahn?

Am Goldenen Hahn soll eine Ampel den Übergang über die B 174 sicherer machen.

Für dieses Bürgeranliegen machen sich die Chemnitzer Bündnisgrünen stark. Dieser Abschnitt der Bundesstraße, auf dem bereits jetzt nur mit 60 km/h gefahren werden darf, gilt allgemein als gefährlich. Mehr als einmal hat es hier schon gekracht.

Den Anwohnern geht es bei dem Ampelbau in erster Linie um die Schulkinder, aber auch für die Besucher der Gaststätte würde ein Übergang hier gute und vor allem sichere Dienste leisten, wie sich Volkmar Zschoke von den Bündnisgrünen sicher ist.

Interview Volkmar Zschocke

Das Vorhaben stellt sich insgesamt als Bedarfsanliegen dar und wird in der Verwaltung auch als solches behandelt. Eine direkte Absage gibt es nicht, allerdings hat eine Ampel auf und an einer Bundesstraße außerhalb einer Ortschaft schlechte Karten. 

Interview Volkmar Zschocke

Viele hoffen nun, dass nicht erst etwas passieren muss, bevor hier gehandelt wird. Das Handeln hängt aber auch vom Ausbau der B 174 in diesem Bereich ab.

Wenn der vonstatten geht, wird es hier merklich ruhig werden, denn die neue Bundesstraße soll verlegt werden und einen Bogen um das Gasthaus und den gefährlichen Bereich hier machen.

++
Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung