Ampel in Dresden wird 50

Rot, Gelb und Grün – diese Farben gehören zur Ampel wie die Ampel selbst zum Straßenverkehr. Vor 50 Jahren wurde die erste Lichtsignalanlage in Elbflorenz in Betrieb genommen. +++

Dresden hat in Sachsen die Nase vorn, wenn es um Ampeln geht. Seit fünf Jahrzehnten regeln die Lichtsignalanlagen den Verkehr auf den Straßen der Landeshauptstadt. Die erste Ampel wurde 1961 an der Ecke Schweriner Straße / Könneritzstraße aufgebaut. Bis heute ist die Anzahl auf über 460 gestiegen. Im Interview: Holger Schmidt – Lichtsignalanlagen-Mechaniker Dresden hat in den letzten Jahren an den meisten Ampeln für ein Vorrecht von Bus und Bahn gesorgt. Wenn die Straßenbahn rollt, müssen sich Autofahrer und Fußgänger auch mal gedulden. Ampeln funktionieren heute vor allem bedarfsgerecht und bieten Funktionen wie Haltegriff oder Werbefläche an. Selbst die Emanzipation hat in der Lichttechnik Einzug gehalten. Seit 2005 grüßt in Dresden an manchen Stellen auch die Ampelfrau.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!