Anabolika-Kauf mit gefälschtem Rezept

Gestern Nachmittag hat ein Mann in Strehlen versucht mit einem gefälschten Rezept Anabolika zu holen. Und das gleich zwei Mal.

Ein 34-Jähriger versuchte gestern Nachmittag gleich zweimal mit einem gefälschten Rezept an Anabolika zu kommen. Zunächst versuchte es der Mann in einer Apotheke in Dresden-Strehlen.

Dort erkannte man jedoch die Fälschung und wies ihn zurück. Daraufhin nahm er das „Rezept“ wieder an sich und verließ das Geschäft. Wenig später versuchte es der 34-Jähirge erneut.

Diesmal in einer Apotheke an der Kohlenstraße. Auch dort erkannten die Mitarbeiter, dass es sich offenbar um eine Fälschung handelte. Sie gaben dem Mann einen Abholschein und alarmierten gleichzeitig die Polizei.

Als der Mann einige Stunden später seinen Abholschein einlösen wollte, warteten auf ihn bereits Polizeibeamte in der Apotheke. Die Personalien des 34-Jährigen wurden festgestellt. Gegen den Freitaler wird nun wegen Urkundenfälschung ermittelt.

  ++ Wie das Wetter in Dresden wird, erfahren Sie hier!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar