Analyse zeigt: In Leipzig finden Studenten eher einen Nebenjob

Sachsen - Studierende aus Leipzig haben die besten Aussichten auf einen Nebenjob in Sachsen. Das zeigte eine Analyse der 14 bevölkerungsreichsten Städte in Deutschland des Internetjobportals Indeed.

Die Corona-Pandemie stellt für viele Studierende ein ernstes Problem dar. Die meisten haben kein festes Einkommen. Deswegen sind Nebenjobs für einige essenziell, um den Lebensunterhalt zu verdienen. Die Corona-Nothilfefonds für Studierende sind zudem seit diesem Monat ausgelaufen. In Leipzig gibt es jedoch Grund für Hoffnung bei der Suche nach einem Nebenjob. Nur 26% der Stellenausschreibungen sind in der Messestadt der Corona-Krise zum Opfer gefallen. Damit zählt Leipzig mit Nürnberg (-24%) und Köln (-37%) zu den Städten, indem der kleinste Rückgang an Studentenjobs zu verzeichnen ist. 

© Pixabay
© Pixabay

Weniger Studentenjobs in Dresden

Dresden liegt mit einem Rückgang von 51% auf dem 10. Platz der 14 untersuchten Städte. Chemnitz wird in der Liste nicht berücksichtigt. In der gesamten Bundesrepublik ist ein deutlicher Rückgang an Studentenjobs nachzuweisen, wobei dieser weit über die allgemeine Entwicklung auf den Arbeitsmarkt hinausgeht. So belegen die großen Wirtschaftsmetropolen Hamburg (-56%) und Frankfurt am Main (-57%) die beiden letzten Plätze in der Analyse.