Anbaden in Kriebstein

Trotz Flockenwirbel und Winterwind, die Badesaison an der Talsperre beginnt.

Am 21. Februar um 11.11 Uhr fanden sich die ersten Wasserratten und Zaungäste im ehemaligen Freibad Kriebstein ein. Der närrische Spaß stellte einen gelungen Vorgeschmack auf das dar, was ab 9. Mai zum offiziellen Start auf die künftigen Besucher des neuen Freizeitbereichs unweit der Seebühne in Kriebstein erwartet. Unter dem Motto „Auch wenn das Faschingsende naht, nehmen wir zuvor noch ein Bad“ stiegen die ersten Damen im Bikini in das knapp 40 Grad heiße Wasser des 2000 Liter fassenden Zubers.

Die Frauen von den Karnevalsvereinen aus Mittweida, Penig und Ringethal stießen mit Sekt auf die geglückte Taufe an. Für die Mutprobe, den Sprung in das eiskalte Wasser des anderen Zubers, lobte der Betreiber des Kriebellandes Steffen Mäding einen Preis aus. Mike Tauchmann aus Penig nahm das Angebot schließlich an, was ihm viel Beifall und den Familien-Kriebelland-Aufenthalt einbrachte.

Die Feuerwehren aus Altmittweida, Erlau, Höfchen und Grünlichtenberg waren ebenfalls der Einladung gefolgt und genossen den unterhaltsamen Tag. Bei Gegrilltem und Kriebepunsch ließen es sich die Anwesenden gut gehen.

++
Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!