Anbindung an Fernverkehr – Erste Schritte

Der Bahngipfel in Chemnitz wirft bereits seine Schatten voraus.

Wie es heißt, sollen die Vorplanungen für die Elektrifizierung der Eisenbahnstrecke Chemnitz-Leipzig bereits Mitte des Jahres beginnen.

Ein entsprechender Vertrag soll, laut Verkehrsminister Sven Morlok am 7.Juni bei einem Treffen mit Bahnvorstand Rüdiger Grube in Chemnitz unterzeichnet werden. Dabei muss auch ermittelt werden, welche Strecke für den Ausbau ertüchtigt werden soll.

Zur Auswahl stehen, die bis jetzt favorisierte Strecke über Geithain und Borna und die Strecke über Geithain und Bad Lausick.

Wie es von Seiten des Freistaates heißt, will sich Sachsen mit einem zweistelligen Millionenbetrag am Ausbau der Strecke beteiligen. Seit Jahren bereits ist Chemnitz vom Schienenfernverkehr abgeschnitten.

Von dem Bahngipfel im Juni mit Bahn und Land erhofft sich die Stadt nun konkrete Schritte für den Beginn der Elektrifizierung.