And the „Via Oeconomica“ goes to

Leipzig – Am Dienstagabend fand die Verleihung des Preises „Via Oeconomica 2017“ im Alten Rathaus statt. Mehr als 200 Gäste aus Wirtschaft und Politik nahmen an der Preisverleihung teil.

Übergeben wurde der Preis durch Martin Dulig, den Sächsischen Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr.
Geehrt wurden Unternehmen aus den Bereichen „Produzierendes Gewerbe“, „Handel“ und „Dienstleistungen“. Zusätzlich gab es den Sonderpreis „Leipzig kommt“. In diesem Jahr gewannen die Kirow Ardelt GmbH, die Leipziger Messe, Farben Schultze und die Haema AG.
Voraussetzung für den Preis: Die Unternehmen müssen dem Standort Leipzig seit langem treu sein, sich durch eine hohe Innovationsfreudigkeit und eine vorbildliche Unternehmenskultur auszeichnen.
Die Stadt Leipzig hat diesen Preis zusammen mit dem Unternehmerverein „Gemeinsam für Leipzig“ im Jahr 2015, anlässlich des Jubiläums 1000 Jahre Leipzig ins Leben gerufen.