Andrea Ebana verlässt den DSC

Dresden - Völlig unerwartet kam die Personalentscheidung. Der Italiener Andrea Ebana verlässt den Dresdner SC auf eigenen Wunsch aus familiären Gründen. Der Verein und der 33-jährige einigten sich einvernehmlich auf eine vorzeitige Vertragsauflösung des bis Sommer 2019 gültigen Vertrages.

„Manchmal zwingt Dich das Leben, schwere Entscheidungen zu treffen. Ich habe schweren Herzens eine Entscheidung treffen müssen und den Verein um eine Vertragsauflösung gebeten“, sagt Andrea Ebana und ergänzt: „Aus familiären Gründen und den daraus resultierenden Umständen hatte ich leider keine andere Wahl. Ich hätte mir gewünscht, dass ich es hätte anders lösen können.“

Für Cheftrainer Alexander Waibl und den Verein kommt die Nachricht unerwartet und zum denkbar ungünstigsten Zeitpunkt. Trotz allem kann er die Entscheidung gut nachvollziehen und blickt zuversichtlich nach vorn.

© DSC
© DSC

Da die Saisonvorbereitungen für die kommende Spielzeit weit vorangeschritten ist, ist der Dresdner SC nun gefragt eine schnelle Lösung zu finden. Bereits in acht Wochen findet der Trainingsauftakt statt. Bis dahin wird der Verein auf Hochdruck auf die Suche nach einem neuen Co-Trainer gehen.

Der Dresdner SC bedankt sich bei Andrea Ebana für dessen Arbeit und Leidenschaft und wünscht ihm alles Gute für die Zukunft.