Anerkennung für Klinikum St. Georg

Leipzig. Am 06. November wurde Professor Güldner, Geschäftsführer des Klinikum St. Georg, zum Vorstandsvorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft Kommunaler Großkrankenhäuser (AGK) gewählt.

Dazu Bürgermeister Professor Thomas Fabian: „Ich betrachte die Wahl von Herrn Professor Güldner als große Anerkennung, nicht nur für ihn, sondern auch für das Klinikum St. Georg. Ich freue mich, dass unser Krankenhaus sich aktiv in diesem Verbund engagiert, und es ist auch gut zu wissen, dass das Klinikum St. Georg zusammen mit fünf anderen Mitgliedskrankenhäusern dieser Arbeitsgemeinschaft schwarze Zahlen schreibt.“

Die AGK vereint 20 kommunale Großkrankenhäuser aus ganz Deutschland und dient dem Erfahrungsaustausch und der Vertretung gemeinsamer Interessen. Dazu zählen die Entwicklung, Koordinierung und Unterstützung von Qualitätssicherungsmaßnahmen oder die Aufklärung und Darstellung der Zusammenhänge in der Gesundheitspolitik.

Die AGK in Zahlen: Diese Arbeitsgemeinschaft vertritt Krankenhäuser mit zusammen fast 30.000 Betten und mehr als 60.000 Mitarbeitern. Neben dem Carl-Thiem-Klinikum Cottbus ist das Klinikum St. Georg das einzige ostdeutsche Krankenhauser in der AGK.