Anerkennungsbescheid für polnischen Lackierer

Erstmals seit dem Inkrafttreten des so genannten Anerkennungsgesetzes im April 2012 hat die Handwerkskammer Dresden jetzt einen Anerkennungsbescheid an einen polnischen Lackierer ausgehändigt. +++

Dem 20-jährigen Tomasz Piekarczyk aus Jadowniki (Woiwodschaft Kleinpolen) wird damit die Gleichwertigkeit seiner Berufsausbildung mit dem deutschen Abschluss bestätigt. Piekarczyk will nun die deutsche Sprache erlernen und im Raum Dresden eine Arbeit als Fahrzeuglackierer finden. Jörg Dittrich, Präsident der Handwerkskammer Dresden: „Mit dem Anerkennungsgesetz haben Interessenten aus dem Ausland bessere Chancen auf dem deutschen Arbeitsmarkt und Arbeitgeber haben eine bessere Vergleichsmöglichkeit.“

Das Gesetz zur Feststellung und Anerkennung im Ausland erworbener Berufsqualifikationen“ (Anerkennungsgesetz) ist seit 1. April 2012 in Kraft. Die Handwerkskammer Dresden ist eine der Stellen, die Anträge zur Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse prüft. Seit April haben sich rund 50 Interessenten bei der Handwerkskammer gemeldet, zu konkreten Anträgen kam es nur in elf Fällen. Sieben Anträge werden aktuell bearbeitet, die übrigen wurden zurückgezogen oder an andere Stellen verwiesen. Dittrich: „Es zeigt sich ebenso wie bei der im Mai 2011 erweiterten Arbeitnehmerfreizügigkeit – es gibt keinen Ansturm ausländischer Fachkräfte. Für das Handwerk gilt: Jede Fachkraft, die die erforderlichen Qualifikationen mitbringt und eine Lücke schließt, ist uns willkommen.“

Quelle: Handwerkskammer Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!