Angespannte Lage bei Dresdner Handwerkern

Die Handwerkskammer hat den ersten Konjunkturbericht für das Jahr 2010 veröffentlicht. Demnach befindet sich das Dresdner Handwerk in einer angespannte Lage, gibt sich aber optimistisch. +++

Von den rund 22.400 eingetragenen Handwerksbetrieben verzeichneten knapp die Hälfte der Betriebe sinkende Auftragseingänge gegenüber dem vorigen Quartal.

Trotzdem schätzen rund 70% der Dresdner Firmen ihre Geschäftslage als gut ein. Besonders kleine Unternehmen sind mit ihrer momentanen Lage zufrieden.

Auch die Investitionstätigkeit stieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. 

Sorgenkinder sind zur Zeit die Handwerke für den gewerblichen Bedarf sowie das Kfz-Gewerbe.

Erfreulich sind jedoch die Entwicklungen im Ausbau- und Baugewerbe. Hier wird mit zusätzlichen Auftragseingängen und Umsatzsteigerungen gerechnet.

Interview mit  Claus Dittrich – Präsident der HWK Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!