Angestrebter Ertrag wird nicht erreicht

Halle (dapd-lsc). Die sächsischen Obstbauern sind mit der diesjährigen Erdbeerernte nicht zufrieden.

Nach einem guten Beginn habe es eine lange Trockenheit gegeben, deshalb seien die Erdbeeren nicht so groß geworden, sagte der Geschäftsführer des Landesverbands Sächsisches Obst e.V., Udo Jentzsch, am Montag dem Radiosender MDR Info in Halle.

Deshalb werde das angestrebte Ernteertrag von 4.000 Tonnen nicht ganz erreicht. Die erzielten Preise hätten aber „zumindest dazu gereicht, dass der Erdbeeranbau rentabel ist“, sagte Jentzsch.

dapd