Angst vor neuen Verbrechen im Leipziger Osten

Anwohner teilweise verängstigt. Neuer Polizeiposten in der Eisenbahnstraße auf dem Prüfstand. +++

Nach der blutigen Messerstecherei im Bereich Eisenbahnstraße gibt es erneut Diskussionen um die Sicherheit im Viertel. Am Sonntagabend war eine Gruppe Syrer auf eine in der Einertstraße lebende irakische Familie losgegangen. Acht Personen wurden durch nagelgespickte Zaunslatten und Dönermesser verletzt, drei von Ihnen schwer. Eine Anwohnerin sagte uns , dass sie nun endgültig überlege wegzuziehen. Die Polizei prüft unterdessen, ob ein neuer Polizeiaußenposten in der Eisenbahnstraße errichtet werden kann. Eine Idee für einen Standort gibt es aber noch nicht.