ANIMATIONSFILMPROGRAMM 2010 zum 53. Internationales Leipziger Festival für Dokumentar- und Animationsfilm

Mit 664 Animations- und 93 Animadokfilmen aus 52 Ländern konnte DOK Leipzig im Bereich Animationsfilm das Eineichergebnis vom vergangenen Jahr um mehr als 150 Zusendungen deutlich steigern. Das DOK-Festival startet am Montag:

Für die Teilnahme an den vier Programmen des Internationalen Wettbewerbs hat die Auswahlkommission 32 Filme aus 17 Ländern – darunter Iran und Japan – ausgewählt. Wie in den Vorjahren sind Frankreich, Kanada und das Vereinigte Königreich besonders stark und mit herausragenden künstlerischen Animationsfilmen vertreten.

Aus Deutschland konnten sich sechs Beiträge qualifizieren. Die diesjährige Auswahl zeigt nicht nur die neuen Trends in Bereich des Animationsfilms auf, sondern erlaubt auch spannende Einblicke in die ständig wachsende und sich stetig weiter entwickelnde Szene des animierten Dokumentarfilms – dem Hybrid-Genre zwischen Animations- und Dokumentarfilm, dem DOK Leipzig mit seinem „Animadok“-Programm seit 14 Jahren als einziges Festival eine beständige Plattform bietet.

Neben der Goldenen und Silbernen Taube im Internationalen Wettbewerb, wird zum dritten Mal der Preis für die beste deutsche Animation vergeben.