Anklage gegen den Mörder des Lößniger Stalking-Opfers erhoben

Wie die Staatsanwaltschaft Leipzig am Mittwoch mitteilte, wurde gegen den 27-jährigen Sebastian T. Anklage wegen Mordes erhoben. Er soll im November 2011 eine 25-Jährige Studentin lebensgefährlich verletzt haben – sie starb an den Verletzungen. +++

Dem Mann wird zur Last gelegt, der 25-jährigen Studentin am 09. November 2011 in einem Studentenwohnheim in Leipzig-Lößnig mit großer Wucht mehrfach einen Gegenstand an ihren Kopf geschlagen zu haben. Die Staatsanwaltschaft geht von einer unbedingten Tötungsabsicht aus.

Die schwerst verletzte Frau erlag am 27. November 2011 ihren Verletzungen.

Sebastian T. hat sich zu den Vorwürfen bislang nicht geäußert. Jedoch ist er nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen, so die Staatsanwaltschaft, der einzige in Frage kommende Täter.

Es wird davon ausgegangen, dass er aus Rache dafür, dass die Studentin seine Zuneigung nicht erwiderte, den Entschluss fasste sie zu töten. Außerdem sieht die Staatsanwaltschaft die Mordmerkmale Heimtücke (weil er ihr auflauerte) und niedere Beweggründe als erfüllt an.

Bereits am 10. November 2011 wurde Sebastian T. festgenommen und befindet sich seitdem in Untersuchungshaft.

Zudem hat die Staatsanwaltschaft ein psychologisches Gutachten in Auftrag gegeben. Das liegt jedoch noch nicht vor. Dieses kann entscheidenden Einfluss auf das Strafmaß haben.

Der Mann war bisher nicht vorbestraft, ihm droht in jedem Fall aber eine lebenslange Haftstrafe.