Anmeldung an Abendschule oder -gymnasium noch möglich

Bis zum 15. Juni können sich Dresdner an der kommunalen Abendoberschule und dem Abendgymnasium bewerben. An beiden Einrichtungen können im Erwachsenenalter reguläre Schulabschlüsse erworben werden. +++

Die Möglichkeit des Abschlusses wird all denjenigen geboten, die in ihrer Regelschulzeit einen entsprechenden Abschluss nicht erreicht haben beziehungsweise Migranten, deren Abschlüsse in Deutschland nicht anerkannt werden. Dies gilt unabhängig davon, ob sie berufstätig oder arbeitssuchend sind.

An der Abendoberschule kann innerhalb von ein oder zwei Jahren der Haupt- oder Realschulabschluss erlangt werden, am Abendgymnasium in drei Jahren das Abitur. Der Unterricht findet wochentags von 16 oder 17 Uhr bis kurz nach 21 Uhr statt. An der Abendoberschule ist der Freitag schulfrei.

Der Ablauf des Schuljahres gleicht dem der allgemeinbildenden Schulen Sachsens, das heißt Unterrichtswoche und Ferienzeit sind identisch. Der Schulbesuch ist an beiden Schulen kostenlos, da es sich um staatliche Schulen in Trägerschaft der Landeshauptstadt Dresden handelt.

Für die Anmeldung an der Abendoberschule, Hepkestraße 26, oder dem Abendgymnasium, Pfotenhauerstraße 42 bis 44, müssen Bewerberinnen und Bewerber die Anmeldeformulare, welche in den Schulsekretariaten erhältlich sind, ausfüllen. Weiterhin müssen sie einen tabellarischen Lebenslauf mit Passbild und Kopien der letzten Zeugnisse und der Geburtsurkunde abgeben.

Die Vereinbarung eines Beratungstermins ist jeder Zeit telefonisch oder per E-Mail möglich (Abendoberschule Dresden: Telefon: (03 51) 2 05 60 35, E-Mail: abendms.dd@t-online.de; Abendgymnasium Dresden: Telefon: (03 51) 8 02 04 12, E-Mail: sekretariat@agy-dresden.de).

Quelle: Landeshauptstadt Dresden

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar