Anmeldung der Schulanfänger im September

Alle Kinder, die bis zum 30. Juni 2011 das sechste Lebensjahr vollenden, sind in der für das Wohngebiet zuständigen Grundschule durch die Eltern (Sorgeberechtigten) anzumelden, so das Leipziger Schulamt. In welchem Schulbezirk Eltern ihre Kinder anmelden müssen und welche Schulen zu welchem Bezirkgehören,erfahren Sie bei LEIPZIG FERNSEHEN Online.

Bei der Anmeldung ist die Unterschrift beider Sorgeberechtigten notwendig. Alleinerziehende müssen eine Sorgerechtsbescheinigung vorlegen.

Wünschen Eltern den Besuch einer Schule in freier Trägerschaft, muss die Anmeldung trotzdem zuvor an der für das Wohngebiet zuständigen Grundschule erfolgen. Eltern, deren Kinder nach dem 30. September 2011 das sechste Lebensjahr vollenden, können einen schriftlichen Antrag auf vorzeitige Schulaufnahme an den Schulleiter der zuständigen Grundschule stellen.

Folgende Termine stehen für die Anmeldung, bei der die Geburtsurkunde des Kindes vorzulegen ist, zur Verfügung:
Dienstag, 14. September 2010, 8 bis 12 Uhr und 13 bis 18 Uhr
Donnerstag, 16. September 2010, 8 bis 12 Uhr und 13 bis 18 Uhr.

Nähere Informationen (u. a. Zugehörigkeit der Straßen und Hausnummern zu den einzelnen Schulen) erteilen die Grundschulen oder das Schulverwaltungsamt unter der Telefonnummer (0341) 123-1159 oder (0341) 123-1038.

Die Schulaufnahmefeiern finden an den Grundschulen am 20. August 2011 statt.

Hinweis: Entsprechend der derzeit gültigen Satzung der Stadt Leipzig zur Festlegung der Schulbezirksgrenzen für Grundschulen bilden folgende Schulen einen gemeinsamen Schulbezirk:

1. Stadtbezirk Leipzig-Mitte
– Schule am Floßplatz, Hohe Straße 45
– Édouard-Manet-Schule, Manetstraße 8
– Lessingschule, Lessingstraße 27
– Grundschule Mitte, Eitingonstraße 5

2. Stadtbezirk Leipzig-Nordost
– 66. Schule, Rosenowstraße 56
– 71. Schule, Lidicestraße 12
– Schule Portitz, Göbschelwitzer Weg 1

3. Stadtbezirk Leipzig-Ost
– Theodor-Körner-Schule, Schlehenweg 32
– 24. Schule, Döllingstraße 25
– Brüder-Grimm-Schule, Goldsternstraße 23
– Hans-Christian-Andersen-Schule, Louis-Fürnberg-Straße 2

4. Stadtbezirk West
-Joachim-Ringelnatz-Schule, Grünauer Allee 35
– Friedrich-Fröbel-Schule, Mannheimer Straße 128 C
– 85. Schule, Stuttgarter Allee 3

Die Eltern, die in diesen genannten Schulbezirken wohnen, melden ihr Kind an einer der im gemeinsamen Schulbezirk aufgeführten Schule an. Ein Rechtsanspruch auf eine bestimmte Schule kann daraus nicht abgeleitet werden. Nach dem Aufnahmeverfahren werden die angemeldeten Kinder den Schulen zugeordnet. Über die Aufnahme an einer Schule im gemeinsamen Schulbezirk entscheiden die Schulleiter.

Alle Eltern mit schulpflichtig werdenden Kindern, die nicht in den vorgenannten Gebieten wohnen, melden ihre Kinder wie bisher in der für ihren Wohnort zuständigen Grundschule an.