Anmeldung und Vergabe von Kitaplätzen wird in Dresden nun zentral geregelt

Am dem 1. Juli führt Dresden ein neues Anmelde- und Vergabesystem für Kitaplätze ein. Eltern können nun für ihre Kinder fünf Wunscheinrichtungen angeben. Die Antragdsstellung ist ab dem 1. Juli auch online möglich. +++

Die Landeshauptstadt Dresden führt zum 1. Juli ein neues Anmelde- und Vergabesystem für Plätze in Kindertageseinrichtungen ein. Ab diesem Zeitpunkt werden die Anmeldungen für alle Einrichtungen in städtischer und freier Trägerschaft und in Kindertagespflege zentral über dieses System erfasst und bearbeitet. Eltern können ihr Kind für fünf Wunscheinrichtungen unabhängig von deren Trägerschaft online über www.dresden.de/kita-anmeldung oder in der zentralen Beratungs- und Vermittlungsstelle für Kindertageseinrichtungen der Landeshauptstadt Dresden, Dr.-Külz-Ring 19 anmelden. Zusätzlich haben sie die Möglichkeit, einen bereits bestehenden Antrag zu ergänzen oder andere Wunscheinrichtungen zu wählen.

Anmeldungen auf einen Kita-Platz, die bereits beim Eigenbetrieb Kindertageseinrichtungen Dresden eingereicht wurden, bleiben bestehen und werden in das neue System übernommen.
Um dem ab 1. August geltenden Rechtsanspruches gerecht zu werden, ermittelt der Eigenbetrieb Kindertageseinrichtungen gegenwärtig den Bedarf an Plätzen, die bei freien Trägern beantragt und von diesen nicht gedeckt werden können. Aus diesem Grund wurden alle Träger der freien Jugendhilfe, die in Dresden eine oder mehrere Kindertageseinrichtungen betreiben, gebeten, verbindlich zu prüfen, welche Anmeldungen mit Betreuungsbeginn bis zum 28. Februar 2014 realisiert werden können. Für alle darüber hinaus vorliegenden Anmeldungen hat der Eigenbetrieb Kindertageseinrichtungen die Träger gebeten, bis zum 30. April ein Absageschreiben an die Eltern zu senden, damit für diese Familien die Möglichkeit besteht, sich über das neue Vermittlungssystem anzumelden. Die Eltern werden in dem Schreiben über die Verfahrensweise der Anmeldung informiert. Alle Eltern, die weiterhin Bedarf an einem Betreuungsplatz in einer Kindertageseinrichtung haben, werden darauf aufmerksam gemacht, dass die Landeshauptstadt Dresden ab dem 1. Juli ein zentrales trägerübergreifendes Anmelde- und Vergabesystem (E-Kita System) einführt.

Bis zur Inbetriebnahme des neuen Online-Anmeldesystems am 1. Juli sind alle trägerübergreifenden Anträge auf einen Kitaplatz nur schriftlich mittels Anmeldebogen oder alternativ in der Beratungs- und Vermittlungsstelle möglich. Für Rückfragen stehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Beratungs- und Vermittlungsstelle der Landeshauptstadt Dresden persönlich oder telefonisch unter (03 51) 4 88 50 44 zur Verfügung.

Quelle: Dresden – Presse- und Öffentlichkeitsarbeit