Annaberg: mutmaßlicher Leichenzerstückler festgenommen

Der Fund der Leichenteile in Annaberg-Buchholz ist aufgeklärt. Der mutmaßliche Mörder wurde festgenommen. Sein Motiv: Der Nachbar war zu laut.

Am Donnerstag konnte ein 52-Jähriger Tatverdächtiger in Annaberg – Bucholz festgenommen werden.
Er hat seinen 69-jährigen Nachbarn Herbert Hässler zuerst entführt, dann mit Schlägen mit einer Eisenstange auf den Kopf betäubt und schließlich mit einer Plastiktüte erstickt. Danach soll der 52-Jährige über einen längeren Zeitraum der Leiche zuerst die Unterschenkel und danach weitere Gliedmaßen abgetrennt, in Plastikbeutel verpackt und diese in der Nähe einer still gelegten Eisenbahnstrecke versteckt haben.

Dort hatte ein Spaziergänger am 24.09.06 die Leichenteile gefunden. Die Kripo kam dem Tatverdächtigen durch Fingerabdrücke und Zeugenhinweise auf die Spur. Der Mann hat die Tat inzwischen gestanden und wurde am Freitag dem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl.

Als Motiv gab der Verdächtige an, dass der Nachbar immer Krach gemacht habe . Der Tatverdächtige habe bereits 2003 den Entschluss zur Tötung des Nachbarn gefasst und bereut, dass er sein Opfer erst jetzt umgebracht habe.        

Die ausführliche Polizeimeldung können Sie hier als PDF lesen

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar