Anschläge auf zwei Chemnitzer Parteibüros

In der Dienstagnacht haben Unbekannte in Chemnitz Farbattacken auf Bürgerbüros der Parteien Bündnis90/Die Grünen und DIE LINKE verübt.

Laut Polizei waren gegen 1 Uhr zwei unbekannte Männer auf dem Brühlboulevard vor dem Büro von Bündnis90/Die Grünen zugange. Sie warfen zahlreiche, mit schwarzer Farbe gefüllte Weihnachtsbaumkugeln an die Fassade des Hauses.

Nach Zeugenaussagen waren die Täter männlich, etwa 20 alt und dunkel gekleidet. Sie hatten Rucksäcke dabei und trugen Basecaps.

Ein Zeuge sah sie auf Fahrrädern Richtung Georgstraße flüchten. Die Polizei führte eine Tatortbereichsfahndung durch, die allerdings nicht erfolgreich war.

Im Büro der Partei, dass die Bürgerarbeit der Bundestagsabgeordneten Monika Lazar und Stephan Kühn, sowie des Landtagsmitglieds Volkmar Zschocke organisiert, ist die Bestürzung groß.

Interview: Susann Mäder, Mitarbeiterin Bürgerbüro Bündnis90/ Die Grünen

In der vergangenen Nacht ist auch das Bürgerbüro der Partei DIE LINKE auf dem Sonnenberg attackiert worden. Offensichtlich waren hier die selben Täter aktiv.

Die Chemnitzer Landtagsabgeordnete Susanne Schaper musste damit bereits den siebenten Anschlag auf ihr Büro an der Zietenstraße seit Mai des vergangenen Jahres verzeichnen.

Interview: Susanne Schaper (DIE LINKE), Mitglied des Landtages

Die Angriffe auf Parteibüros in Chemnitz nehmen damit stark zu. In den vergangenen Wochen war auch das Bürgerbüro der „Alternative für Deutschland“ an der Theaterstraße wiederholt Ziel von Sachbeschädigungen.

Zeugenhinweise zu den Vorkommnissen in der Nacht zum Mittwoch nimmt die Chemnitzer Polizei unter der Telefonnummer 0371 / 387 49 58 08 entgegen.