Anschlag auf Straßenbahn

Unbekannte haben in Chemnitz-Bernsdorf einen feigen Anschlag auf eine Straßenbahn verübt.

Laut Polizei hatten sie am Sonntagabend in der Nähe der Haltestelle Augsburger Straße einen Betonpapierkorb auf die Schienen gelegt. Trotz Notbremsung krachte die Bahn gegen das Betonteil, das zwischen Schiene und Bahnsteigkante lag.

Durch den Zusammenprall sprang das erste Drehgestell der Bahn aus den Schienen und landete im Gleisbett. Ersten Schätzungen zufolge entstand ein Schaden von etwa 30.000 Euro.

Die beiden Insassen der Bahn und die Straßenbahnfahrerin wurden bei diesem Unfall glücklicherweise nicht verletzt.

Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die gegen 20.00 Uhr etwas Auffälliges in diesem Bereich bemerkt haben. Der Straßenbahnverkehr der Linie zwei war für mehr als zwei Stunden unterbrochen.

++
Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung