Anschnallpflicht verpflichtet

Sich beim Fahren nicht anzuschnallen kann tödlich enden. Die Polizei Dresden organisierte deswegen eine Aktion speziell für Brummifahrer an der Raststätte “Dresdner Tor“. +++

Da aber viele LKW-Fahrer auf deutschen Autobahnen ohne angelegten Sicherheitsgurt unterwegs sind, gab es am Dienstag eine Präventionsveranstaltung an der A4.

Sich beim Fahren nicht anzuschnallen kann tödlich enden. Die Dresdner Polizei organisierte deswegen eine Aktion speziell für Brummiefahrer an der Raststätte „Dresdner Tor“.

Fahrer, die ohne angelegten Sicherheitsgurt erwischt wurden, konnten sich in zwei Simulatoren überzeugen lassen, dass ein Gurt Leben retten kann.

Im Überschlagsimulator erfährt man deutlich, wie es sich anfühlt in einem LKW einen Abhang herunter zu rollen. Alles was in der Kabine nicht fest verankert ist, wirbelt unkontrolliert umher.

Anders der Aufprallsimulator. Dort wird der Fahrer wie bei einem Auffahr-Unfall in den Gurt geworfen. Schon bei einer Geschwindigkeit von gerade einmal 10 Km/h entwickeln sich Kräfte, die den Fahrer in diesem Fall mit mindestens der dreifachen Masse in den Gurt pressen.

Überzeugende Argumente also, den Sicherheitsgurt immer anzulegen.

Interview mit Jürgen Schöbel, Verkehrsmoderator

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!