Antizyklisch – im Winter Gartenmöbel kaufen

Hat man ein paar Quadratmeter Grün am Haus oder seiner Wohnung zur Verfügung, möchte man den auch im Frühjahr bei schönem Wetter gut nutzen können. Den Garten zu einem kleinen Paradies herrichten, das kann man auch im Winter schon vorbereiten. Die Möbelhäuser wollen alles, was nach Sommer aussieht raushaben.

Wie viel Platz steht zur Verfügung?

Damit ein gemütliches Plätzchen im Grünen auch optisch ein Highlight wird, ist die Wahl der Gartenmöbel nicht unerheblich. Ein wichtiger Punkt ist dabei der zur Verfügung stehende Platz. Voluminöse Lounge-Möbel benötigen auch den entsprechenden Raum, um nicht erdrückend zu wirken. Auch wenn man gerne ebenso eine opulente Gartenmuschel hätte, wie man sie vor Kurzem vielleicht auf der Heimfahrt in der Straßenbahn im Fahrgastfernsehen gesehen hat und sich schon mit einem Cocktail an lauen Sommernächten darin sah - nicht überall reicht der Platz dafür. Ohne Frage, so eine Liegemöglichkeit ist ein echter Traum. Hat man eine entsprechend große Terrasse oder sogar einen Pool, macht sie sich optimal, um darin zu entspannen. Doch auch andere, etwas weniger Platz einnehmende, Liegen dürfen in keinem Garten fehlen. Neben Sonnenliegen sind Gartensofas in den letzten Jahren Trend geworden. Sie gibt es in kleinen wie auch sehr großen Ausmaßen. Für jeden Platzbedarf lässt sich daher das passende Möbelstück finden. Die zugehörigen Kissen müssen zwar bei Regen eingeräumt werden, ansonsten ist das Wohnzimmer im Freien aber die beste Möglichkeit, allein oder mit Freunden das Draußensein richtig zu genießen.

© SACHSEN FERNSEHEN

Welche Materialien eignen sich?

Sowohl moderne Kunststoffe, Holz wie auch Aluminium oder Edelstahl sind gute Materialien für alle Wetterlagen. Je nachdem, ob die Sitzvarianten unter einem Dach oder ganz im Freien stehen, sollten mehr oder weniger pflegeintensive und haltbare Möglichkeiten in Erwägung gezogen werden. Holz hat eine sehr warme Anmutung, muss aber regelmäßig gepflegt werden. Am besten für den Außenbereich geeignetes Holz ist das wetterfeste Teakholz. Dabei sollte man darauf achten, dass dieses aus gepflanzten Forstbetrieben kommen und nicht beispielsweise aus Wildrodungen, wodurch dem Regenwald großer Schaden zugefügt wird. Die Händler können in der Regel hierbei auf ein Zertifikat zurückgreifen. Wird das Holz nicht immer wieder gereinigt und geölt, vergraut es nach einiger Zeit, bleibt aber trotzdem gut erhalten.

Moderne Kunststoffe hingegen haben einen hohen Sitzkomfort, sind schmutzabweisend und extrem pflegeleicht. Gerade Lounge-Möbel sind über einem Metallrahmen häufig mit einer UV-beständigen Ummantelung aus Rattan versehen. Auch die Bespannungen der Rückenlehne und Sitzfläche mit anderen feinmaschigen Kunststofffasern sind sehr beliebt. Allerdings sind Kunststoffmöbel nicht so lange haltbar wie etwa Möbel aus Metall oder Teakholz. Für einen Essplatz eignen sich unterschiedliche Metalle. Leichte Aluminiumstühle können, wenn sie noch zudem stapelbar sind, sehr einfach aufgeräumt werden. Lackierte Stahlrohrrahmen lassen keine Wünsche in Sachen Farbe offen. Wer lange Freude an seinem Sitzplatz im Freien haben möchte, sollte nicht unbedingt zur billigsten Variante greifen.

Die 2022 Trends sind, ähnlich wie in den letzten beiden Jahren auch schon, Liegen oder Sofamöbel für den Garten, denn sie bieten echte Entspannungs-Spots. Sehr langlebige Varianten haben natürlich auch ihren Preis, doch wer im Winter kauft, kann hier oft große Rabatte erzielen!