Antrag für mehr Stadtgrün eingereicht

Dresden - Als Tagesordnungspunkt 11.9 der Stadtratssitzung am 24. Januar 2019 steht der interfraktionelle Antrag A0456/18 „Innenstadt begrünen und öffentliche Räume/Freiräume aufwerten“ der Fraktionen Bündnis 90/Die Grünen und SPD. 

Darin wird der Oberbürgermeister beauftragt, weitere Baumpflanzungen in der Innenstadt vorzunehmen und den innerstädtischen Freiraum aufzuwerten. Insbesondere die Westseite des Altmarktes, Kreuzstraße, Schreibergasse, An der Mauer, Schulgasse, Seestraße sowie die Wilsdruffer Straße sollen als Standorte geprüft werden. 

Thomas Löser, Sprecher für Stadtentwicklung, erklärt die Hintergründe der Initiative: 
„Wir möchten mit unserem Antrag den benannten innerstädtischen Bereich aufwerten und ihm eine höhere Verweilqualität sichern. Viele der neu gebauten Straßen wie zum Beispiel die Schreibergasse sind reine Granitstraßen ohne Bänke oder Kunst im öffentlichen Raum. Nach wie vor existiert in der Stadtgesellschaft der Wunsch die Innenstadt, die jetzt bereits im Sommer ein überwärmter Bereich ist, mit Grün aufzuwerten. Gerade an heißen Tagen können Bäume und Stadtgrün durch Verdunstung für angenehmere Bedingungen sorgen und laden so viel mehr zum Verweilen in der Stadt ein, als dies durch steinerne Plätze und Straßen erreicht werden kann.“