Anwohner erwischen Kellereinbrecher auf frischer Tat

Chemnitz – Im Chemnitzer Ortsteil Hilbersdorf haben aufmerksame Bewohner mutmaßliche Kellereinbrecher gestellt.

© Sachsen Fernsehen

Am Mittwochnachmittag kam einem 22-Jährigen Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Hilbersdorfer Straße ein ihm unbekannter Mann im Treppenhaus entgegen. Der Mann trug dabei das Fahrrad des 22-Jährigen. Der eigentliche Radbesitzer sprach den Unbekannten an und rief die Polizei. Die Polizisten nahmen den 34-Jährigen mit zur Dienststelle. Er wird verdächtigt, das Fahrrad im Wert von etwa 1.500 Euro zuvor aus einem Kellerabteil des Mehrfamilienhauses gestohlen zu haben. Der 34-
Jährige wurde nach den ersten polizeilichen Maßnahmen wieder aus der Dienststelle entlassen.

Am Donnerstagmorgen, gegen 5.30 Uhr, bemerkte ein 34-jähriger Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Margaretenstraße einen Unbekannten im Keller des Hauses. Er rief die Polizei. Die Beamten nahmen den 23-Jährigen vorläufig fest. Im Keller hatte er offenbar ein Abteil aufgebrochen. Angaben zu den entstandenen Schäden liegen noch nicht vor. Auch er wurde nach den ersten polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.