Anwohner retten 70-Jähriger das Leben

Eine 20-jährige Frau und ein 32-jähriger Mann haben am Donnerstagabend eine 70-jährige Rentnerin aus deren brennender Wohnung gerettet.

Die junge Frau hatte gegen 18.40 Uhr Brandgeruch im Treppenaufgang des Mehrfamilienhauses auf der Moritzstraße bemerkt und Hilfe geholt sowie Feuerwehr und Polizei gerufen.

Ein 32-Jähriger Helfer brachte die Seniorin in Sicherheit. Beide mussten mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht werden.

Die Berufsfeuerwehr Chemnitz und die Freiwillige Feuerwehr Altchemnitz, die mit insgesamt 22 Feuerwehrleuten vor Ort waren, konnten den Brand schnell löschen. Nach ersten Erkenntnissen könnte ein technischer Defekt an einem Küchengerät das Feuer ausgelöst haben.

Evakuierungsmaßnahmen waren nicht erforderlich. Zur genauen Höhe des entstandenen Sachschadens liegen noch keine Angaben vor. Die Wohnung ist zurzeit nicht bewohnbar.