Anwohner retten Spielplatz mit Petition

Chemnitz – Der Chemnitzer Stadtrat hat in seiner Sitzung am Mittwoch für den Erhalt der Spielplatzanlage am Rosenhag Ecke Sandweg im Stadtteil Borna-Heinersdorf gestimmt.

Dem Beschluss vorausgegangen war eine Petition von Anwohnern, die sich damit für den Erhalt der Spiel- und Freizeitfläche einsetzten, da in dem Wohngebiet verstärkt junge Familien mit Kindern leben. Sie hatten der Stadtverwaltung mehr als 250 Unterschriften übergeben.

Ursprünglich hatte die Verwaltung im Jahr 2014 einen ersatzlosen Rückbau des Spielplatzes beschlossen, da sich dieser unter einer Gruppe großer Linden befindet. Dadurch seien neben der Spielgeräteunterhaltung auch eine Kontrolle und Pflege des Baumbestandes nötig. Laut Stadt habe sich dies in den Kosten für die Betreibung der Anlage niedergeschlagen.

Künftig wird ein Anwohner die Patenschaft für den Spielplatz übernehmen und sich ehrenamtlich um diesen kümmern. Welche Aufgaben er dabei genau übernimmt, muss noch festgeschrieben werden. Zuletzt wurde der Spielplatz im Jahr 2010 erneuert und ist in einem guten Zustand. Besonders die Tischtennisplatten werden von vielen Anwohnern im Wohngebiet intensiv genutzt.