Anwohnerparkplätze im Waldstraßenviertel bleiben

Leipzig- Die Anwohnerparkplätze im Leipziger Waldstraßenviertel bleiben bestehen. 

Die Anwohnerparkplätze im Leipziger Waldstraßenviertel bleiben bestehen. Das hat das Verwaltungsgericht Leipzig in dieser Woche entschieden und damit den zweiten Antrag eines Freiberuflers abgelehnt. So stünden laut Gericht genügend öffentliche Parkplätze in einem Umkreis von 500m um den Sitz des Antragsstellers zu Verfügung. Die entsprechenden Fußwege seien für Mitarbeiter und Kunden zumutbar. Außerdem herrsche im Viertel erheblicher Parkraummangel. Dieser wurde durch die Untersuchung eines Ingenieurbüros bereits im Jahr 2014 festgestellt. So sind in diesem Bereich rund 100 Autos mehr zugelassen als Stellplätze vorhanden.