Anzahl der Grippefälle in Leipzig nimmt weiter zu

Husten, Schnupfen, Fieber und Co. sind weiter auf dem Vormarsch – derzeit sind rund 1.000 Leipziger an der Grippe erkrankt. Allein im Januar hatte es mehr als 600 Neuinfektionen gegeben. +++

Zu Grippe bedingten Todesfällen sei es in der Messestadt aber bislang noch nicht gekommen. Das Leipziger Gesundheitsamt rät dennoch weiterhin auf besondere Hygiene. Außerdem besteht noch immer die Möglichkeit einer Grippeschutzimpfung. Die Impfung kann bei den niedergelassenen Ärzten und im Gesundheitsamt durchgeführt werden. Die Kosten für die Impfung tragen die Krankenkassen.