AOK-Marktplatz: Perspektiven für junge Sportler

Leipzig - Berufliche Förderung für junge Handballer: Die Sponsoren des SC DHfK haben es sich zur Aufgabe gemacht neben der sportlichen, auch für eine berufliche Förderung des Handball-Nachwuchs zu sorgen. Beim AOK-Marktplatz wurde so durch ein breites Spektrum von Angeboten dafür gesorgt, dass sich die jungen Sportler umfassend informieren konnten. 

Zweifacher WM-Goldmedaillengewinner im Kanuslalom Jan Benzien, kennt die beruflichen Herausforderungen nach einer sportlichen Karriere. Er erzählte dem Handball-Nachwuchs seine persönliche Geschichte und hebte hervor wie wichtig es ist, sich nicht nur auf den sportlichen Erfolg zu verlassen.

 

© Leipzig Fernsehen
© Leipzig Fernsehen

Neben zahlreichen Ausbildungsangeboten, gab es auch die Möglichkeit sich über ein Studium zu informieren. Unter den 15 anwesenden Ausstellern befanden sich neben Unternehmen wie DHL oder REWE, auch die HTWK. 

Den jungen Sportlern ist bewusst, dass sie Handball nicht ihr ganzes Leben machen können und sie deswegen ein weiteres Standbein benötigen. Bei Einigen haben die Aussteller bereits Interesse geweckt. Für eine erfolgreiche berufliche Zukunft muss nun jeder selbst sorgen. Eine umfassende Informationsgrundlage wurde durch die zahlreichen Partner auf dem AOK-Marktplatz geboten.