AOK Plus zahlt keine Prämien an Versicherte

Die AOK Plus hat es abgelehnt, Überschüsse an Versicherte in Thüringen und Sachsen auszuzahlen.

Ins Rollen gebracht wurde diese Debatte durch Forderungen aus der Politik, da die Krankenkasse, welche 2,7 Millionen Tühringer und Sachsen betreut, im letzten Jahr 354 Millionen Euro Überschuss erwirtschaftet hatte.

Laut Sven Nobereit, Vorsitzender der Arbeitgeberseite im Verwaltungsrat der AOK, wäre der Effekt zu gering, da eine Prämienausschüttung zusätzliche Verwaltungskosten verursachen würde, welche obendrein versteuert werden müssten.

Stattdessen solle man das Geld in Leistungsoffensive investieren und Rücklagen bilden.

Weiter argumentierte der Vorstandsvorsitzende Rolf Steinbronnin Zeitungsberichten, dass mit Überalterung der Gesellschaft und dem stetigen Anstieg der Volkskrankheiten in Zukunft schwierige Aufgaben auf das Gesundheitssystem zukämen.

Mit ansteigenden Arzthonoraren, sowie Medizin-und Krankenhauskosten müsse in diesem Jahr auch gerechnet werden. Jedoch werden bis zum Jahr 2014 keine Zusatzbeiträge für Versicherte erhoben.