Apassionata findet trotz Unfall statt

Chemnitz – Am Donnerstagnachmittag ist auf der Autobahn A72 bei Chemnitz ein Pferdetransporter mit 13 Turnierpferden für die Pferdeshow „Apassionata“ verunglückt.

Nach Polizeiangaben kam der Laster gegen 16 Uhr auf Höhe des Kreuz Chemnitz von der Fahrbahn ab und kippte in die Böschung. Laut Zeugenaussagen soll an dem Lkw aus bislang ungeklärter Ursache ein Reifen geplatzt sein.

In dem Lkw-Anhänger befanden sich 13 Turnierpferde, die am Wochenende in der Pferdeshow „Apassionata“ in der Messe auftreten sollten. Einige der Tiere wurden verletzt, das Veterinäramt war vor Ort.

Wie die Messe Chemnitz bestätigte, habe der Unfall keine Auswirkungen auf die „Apassionata“-Show, die von Freitag bis Sonntag in der Chemnitz Arena gastiert. Die Veranstaltung könne wie geplant stattfinden, wurde CHEMNITZ FERNSEHEN auf Anfrage mitgeteilt. Man habe nochmal Glück im Unglück gehabt.