Apfelschau im Botanischen Garten

Apfelsorten aus mehreren Jahrhunderten sind seit Mittwoch im Botanischen Garten zu sehen.

Die Ausstellung präsentiert 100 Arten des knackigen Obstes, beginnend mit den Malus – Wildarten, den Vorfahren unserer heutigen Sorten. Ausgehend vom 15. Jahrhundert gibt die Schau Einblick in die Vielfältigkeit der Apfelzüchtungen während der vergangenen 6 Jahrhunderte. Viele der Arten sind auch heute noch in den Kleingärten von Chemnitz zu finden.

Die Ausstellung wurde anlässlich des 90. Gründungsjahres des Stadtverban-des nach Chemnitz geholt. Zu sehen ist sie im Botanischen Garten bis 1. November. An den Wochenenden können sich Hobbygärtner zusätzlich mit Fachberatern des Stadtverbandes über Probleme beim Apfelanbau und Möglichkeiten des Pflanzenschutzes austauschen. Die Schau ist täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet und für alle Besucher kostenfrei.

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar