Appell an Chemnitzer

Im Klinikum Chemnitz ist heute, am Mittwoch, für einen guten Zweck zum Aderlass gebeten worden.

Das Personal und auch viele Chemnitzer ließen sich mittels Blutabnahme bei der Deutschen Knochenmarksspenderdatei registrieren. Nach der Entnahme wird das Blut typisiert und einer Vielzahl von Tests unterzogen. Passen die Gewebemerkmale von Spender und Patient wird dem Spender Knochenmark entnommen. Hintergrund der Aktion ist der Fall des 47-jährigen leukämiekranken Thomas aus Chemnitz. Die einzige Heilungschance ist eine Stammzelltransplantation. Doch trotz bislang 1,2 Millionen bei der DKMS registrierten Spender findet noch immer jeder vierte Patient keinen passenden Spender. Alle Chemnitzer können sich am Samstag von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr im Kinofoyer der Galerie Roter Turm Blut abnehmen und testen lassen.