„Arabischer Coffe Baum“ feiert

Ein paar Freunde, ein Stück Kuchen und eine Tasse Kaffee.

Das sind die Zutaten für einen gelungenen Nachmittag. Schon lange vor Energy-Getränken beflügelte Kaffee, Körper und Geist der Intellektuellen und der gehobenen Bürgerschicht und das tut er natürlich heute noch.

Der Leipziger „Arabische Coffe Baum“ ist eines der ältesten kontinuierlich betriebenen Kaffeehäuser Europas. Im oberen Geschoss befindet sich ein einzigartiges Kaffeemuseum, das am Freitag sein 10 Jähriges Jubiläum feiert. Ab 15Uhr beginnt das Programm und den Besuchern wird einiges geboten.

Interview: Dr. Volker Rodekamp – Direktor des Stadtgeschichtlichen Museums

Außerdem wird der neue Audio-Guide präsentiert, es gibt eine Gesprächsrunde, Meigl Hoffmann ist zu Gast und vieles mehr. Das Museum selbst war und ist Anziehungspunkt für mittlerweile mehr als 200.000 Besucher. Besonderer Stolz des Hauses ist ein Musikinstrument an dem schon weltberühmte Künstler ihr Können verewigten.

Interview: Hannelore Stingl – Mitarbeiterin im Arabischen Coffe Baum

Mit weiteren 500 Exponaten veranschaulicht das Kaffeemuseum sagenhafte 300 Jahre sächsische Kaffee-Kulturgeschichte. Vom Meisner Porzellan bis zu ganz besonderen Kaffeemühlen gibt es hier alles zu sehen, was das Kaffeeherz begehrt.

Ein Teil der Geschichte dieses Hauses wird automatisch jeder, der es sich bei einem „Schälchen Heeßen“ und einem Stück Kuchen gemütlich macht. Vielleicht trifft man ja die eine oder andere Persönlichkeit.

Interview: Hannelore Stingl – Mitarbeiterin im Arabischen Coffe Baum

Kaffee ist nach Erdöl, das zweitwichtigste Welthandelsprodukt. Kein Wunder also, dass der „Arabische Coffe Baum“ Besucher aus aller Welt nach Leipzig lockt. Aber es liegt nicht nur am Kaffee.

Interview: Dr. Volker Rodekamp – Direktor des Stadtgeschichtlichen Museums

Für Kaffeegenießer ist die Veranstaltung am Freitag also ein Pflichttermin. Aber auch wer dem Heißgetränk nicht so zugetan ist, ist herzlich eingeladen. Wer weiß, vielleicht entwickelt sich was.

Los geht es 15Uhr, der Eintritt ist frei. Leipzig Fernsehen ist für Sie live dabei.

Die Podiumsdiskussion der Veranstaltung können Sie am Sonntag um 19 Uhr bei Leipzig Fernsehen sehen.