Arbeiten am Chemnitzer Hauptbahnhof im Plan

Trotz des langen Winters laufen die Umbauarbeiten an der Fassade des Chemnitzer Hauptbahnhofs planmäßig.

Zur Information über denn aktuellen Baustand der ersten Stufe des Chemnitzer Modells hatte der Verkehrsverbund Mittelsachsen direkt auf die Baustelle unter dem Dach des Querbahnsteiggebäudes eingeladen.

An der Stelle, an der Ende 2014 die Straßenbahnen den Hauptbahnhof komplett durchfahren können, sind viele wichtige Arbeiten bereits abgeschlossen worden.

Interview: Mathias Korda – Abteilungsleiter Infrastruktur/Verkehr des VMS

An der Mauerstraße ist bereits die neue Außenhaut des Bahnsteiggebäudes sichtbar.

Die Luftkissen-Konstruktion soll nach ihrer Fertigstellung im kommenden Jahr dann nachts mithilfe von LED-Lichtpunkten in unterschiedlichen Mustern leuchten können.

Interview: Mathias Korda – Abteilungsleiter Infrastruktur/Verkehr des VMS

Zurzeit fahren auf zwei Gleisen die Linie 2 Richtung Bernsdorf, sowie die Linie 6 und die Citybahn 522 nach Altchemnitz bzw. Stollberg in den Chemnitzer Hauptbahnhof ein.

Für die Umsetzung der Durchfahrt werden jetzt die Voraussetzungen geschaffen.

Interview: Mathias Korda – Abteilungsleiter Infrastruktur/Verkehr des VMS

Bis zur kompletten Fertigstellung dieses Teils des Chemnitzer Modells ist es also noch ein langer Weg.

Für den Umbau des Chemnitzer Hauptbahnhofs für die Anbindung des Straßenbahnverkehrs werden insgesamt 32 Millionen Euro investiert.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar