Arbeiten am Chemnitzer Stadtbad dauern an

Die Bauarbeiten im Chemnitzer Stadtbad werden sich voraussichtlich bis März nächsten Jahres hinziehen.

Aufgrund der Baumaßnahme ist die 50 m Halle des Bades bereits seit drei Monaten geschlossen. Allen Wasserratten bietet das Stadtbad an den Vormittagen die kleine Halle als Ausweichmöglichkeit an. Die Anfang Mai begonnenen Arbeiten waren nötig, da Fliesen, Sanitär-keramik und Armaturen durch die hohe Belastung verschlissen waren.

Auch die Umkleidebereiche entsprachen in Größe und Ausstattung nicht mehr dem heutigen Standart. In einem ersten Bauabschnitt werden nun die Frauenumkleideräume und die dazugehörigen Sanitärbereiche rekonstruiert. Hier laufen momentan noch die Arbeiten im Fußbodenbereich. Insgesamt werden in den „Frauen-Bereich“ 1,2 Mio. Euro investiert.

In einer zweiten Bauphase, die durch das Konjunkturpaket II möglich wird, soll dann die Rekonstruktion der Umkleide- und Sanitärbereiche der Herren realisiert werden. Im kommenden Frühjahr soll die Baumaßnahme abgeschlossen und die 50 m Halle wieder voll nutzbar sein.

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung