Arbeitslosengeld kann ab sofort online beantragt werden

Der Antrag auf Arbeitslosengeld kann nun auch online ausgefüllt und an die Agentur für Arbeit gesendet werden. Die persönliche Unterschrift ist nicht mehr nötig. +++

Die Bundesagentur für Arbeit hat ihr Angebot an Online-Services erweitert und ausgebaut. Das wird zusätzliche oder unnötige Wege und auch Wartezeiten vermeiden. So ist es ab sofort möglich, den Antrag auf Arbeitslosengeld online auszufüllen und auch online direkt an die Agentur für Arbeit zu senden. Eine Unterschrift ist nicht mehr erforderlich, da die Prüfung der Personenidentität bei der persönlichen Arbeitslosmeldung – spätestens am ersten Tag der Arbeitslosigkeit – durchgeführt wird. Alternativ besteht weiterhin die Möglichkeit, den ausgefüllten Antrag zu Hause auszudrucken und auf den herkömmlichen Weg – per Post (über die Großempfängerpostleitzahl) – der Agentur für Arbeit zustellen zu lassen. Der Antrag auf Arbeitslosengeld ist im Formulardienst (www.formular.arbeitsagentur.de) aufrufbar. Das Ausfüllen dauert in der Regel nicht mehr als fünfzehn Minuten. Voraussetzung für die Online-Beantragung ist, dass die persönlichen Daten der Kunden bei der Arbeitsagentur bekannt sind. Diese werden über die telefonische oder persönliche Arbeitssuchendmeldung durch die Servicecenter der BA aufgenommen. Andere Online-Angebote haben sich in der Vergangenheit bereits etabliert. So zum Beispiel der gemeinsame Bewerber-Account. Arbeitsuchende Frauen und Männer haben die Möglichkeit, von zu Hause aus ihre Bewerberdaten für die Jobsuche zu bearbeiten. So ist es möglich, Zeugnisse, Zertifikate, Bewerbungsfotos und andere Bewerbungsunterlagen direkt im eigenen Profil zu hinterlegen. Zusätzlich ermöglicht das gemeinsame Online-Konto einevertrauensvolle, papierlose Kommunikation mit dem Arbeitsvermittler und einen schnellenKontakt zu künftigen Arbeitgebern. Außerdem können die Nutzer aus dem eigenen Bewerberprofil heraus nach freien Arbeitsstellen suchen und rund um die Uhr Vermittlungsvorschläge abrufen. Damit erhöht diesereService die Transparenz rund um das eigene Bewerberprofil, die Flexibilität bei der Jobsuche nach freien Stellen und schafft einen zusätzlichen Zugangsweg zum persönlichen undvertrauten Ansprechpartner der Arbeitsagentur. Frauen und Männer, die bereits bei der Agentur für Arbeit registriert sind, können ihre Zugangsdaten für den gemeinsamen Bewerber-Account unter der kostenfreien Hotline beantragen (0800 4 5555 00).

Quelle: Bundesagentur für Arbeit / Regionaldirektion Sachsen