Arbeitslosenzahl im März gesunken

Das milde Märzwetter hat sich positiv auf die Arbeitsmarktsituation ausgewirkt. In Leipzig sind 1288 weniger arbeitslose gemeldet, als noch im Februar. +++

„Der Frühling bringt Schwung in den Arbeitsmarkt. Die Arbeitslosenzahl sank und die Arbeitskräftenachfrage stieg. Das ist typisch für einen März. Damit nimmt eine positive Entwicklung ihren Anfang, die in den nächsten Monaten anhalten wird“, sagt die Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Leipzig Elke Griese.

Auch die Arbeitslosenquote ist gesunken, lag sie noch im Februar bei 12,5 Prozent, liegt sie nun bei 12,2 Prozent.

Im Vergleich der Geschäftsstellenbereiche des Agenturbezirkes Leipzig hatte die Hauptagentur Leipzig mit 12,6 Prozent (Vormonat 12,9 Prozent) die höchste Arbeitslosenquote. Im Vergleich dazu liegt die Quote in Eilenburg bei 12,0 Prozent, in Delitzsch bei 11,4 Prozent, in Borna bei 11,3 Prozent und Geithain bei 10,1 Prozent.

„Für den nächsten Monat erwarte ich einen weiteren Rückgang der Arbeitslosenzahl. Das Frühjahr auf dem Arbeitsmarkt hat begonnen. Die positive Wende am Arbeitsmarkt im jahreszeitlichen Verlauf ist damit da“, prognostiziert Griese für die nächsten vier Wochen.