Arbeitslosenzahlen im Freistaat gestiegen

Sachsen-Die Zahl der Arbeitslosen im Freistaat ist von Dezember auf Januar deutlich gestiegen. Von Dezember 2020 auf Januar 2021 erhöht sich die  Zahl der arbeitslosen Frauen und Männer auf dem sächsischen Arbeitsmarkt um rund 10.800 auf knapp 139.000 .

Die Arbeitslosenquote hat sich damit um 0,6 Prozentpunkte erhöht und liegt nun bei 6,6 Prozent. Im Vergleich zum Vorjahresmonat sind rund 18.000 Frauen und Männer mehr arbeitslos gemeldet. Das entspricht einem Anstieg von rund 15 Prozent. Der Grund hierfür  sind vor allem saisonal bedingte Winterpausen.  Diese wirken sich auch auf  neue Beschäftigungsverhältnisse aus. Insgesamt fällt der Anstieg im Vergleich zum Vorjahr allerdings moderat aus.