Arbeitslosigkeit auf historischem Tief

Chemnitz- Die Arbeitslosigkeit in Chemnitz hat einen neuen Tiefstand erreicht.

Laut Agentur für Arbeit waren im November 8.470 Frauen und Männer arbeitslos gemeldet, 316 weniger als im Vormonat. Die Arbeitslosenquote sinkt auf 6, 8 Prozent und erreicht damit ein historisches Tief. Denn seit Einführung der Arbeitslosenstatistik im Jahr 1991 lag die Quote in Chemnitz noch nie unter sieben Prozent. Damit hat Chemnitz so wenige Arbeitslose wie nie seit der Wiedervereinigung.

Aktuell sind in der Stadt insgesamt 2.299 freie Arbeitsplätze gemeldet. Die meisten freien Stellen sind in der Zeitarbeit, bei Betrieben des Handels und der Reparatur von Kraftfahrzeugen sowie dem Gesundheits- und Sozialwesen zu besetzen.